Privathaftpflicht für Hannover

Privathaftpflichtversicherung für Hannover & online bundesweit

Das eine private Haftpflichtversicherung absolut wichtig ist, weiß jeder. Worauf Du bei einem Abschluss achten musst, erfährst Du hier!

Warum ist eine Privathaftpflichtversicherung wichtig?

Fügst Du einer anderen Person einen Schaden zu, bist Du gesetzlich zu Schadensersatz verpflichtet, in unbegrenzter Höhe mit Deinem gesamten jetzigen sowie zukünftigem Einkommen.

Wer kennt es nicht?

Einer der häufigsten Versicherungsschäden: Ein Freund hat ein neues Handy. Beim Anschauen fällt es Dir herunter und Du musst es ersetzen.

Moment mal… Hast Du geliehene und gemietet Sachen mitversichert oder hast Du eine Selbstbeteiligung?

Wir sind uns einig, dieser Schaden treibt niemanden in den Ruin. Den Schaden übernehmen alle guten Versicherungen, der Sinn einer Haftpflicht ist ein anderer!

Der Sinn einer Haftpflichtversicherung

Drastisch wird es in einem anderen Fall:  Nach der Arbeit läufst Du über die Straße, ohne davor zu schauen, ob ein Auto kommt. Das heranfahrende Auto weicht aus und fährt einen Passanten an, der ab sofort gepflegt werden muss. Das kann schnell in die Millionen gehen.

Wir stellen fest, dass die Privathaftpflichtversicherung eine Existenzabsicherung ist! Den Schaden selbst zu bezahlen ist für die meisten so gut wie unmöglich.

War es unabsichtlich, fahrlässig oder grob fahrlässig? Sind in Deiner Versicherung alle Fälle abgesichert und gibt es Begrenzungen in der Summe?

Beispiel: Die Versicherungssumme beträgt 10.000.000 € grobe Fahrlässigkeit ist bis 10.000 € mitversichert.

In Deutschland ist man für einen Schaden sein Leben lang haftbar zu machen. Dazu zählen z. B. Haus- und Grundbesitz, Bankguthaben, Lohn und Gehalt, Erbschaft. Auch eine Insolvenz schütz nicht vor den Ansprüchen.

Deine Privathaftpflicht hilft Dir nicht nur bei Sach- oder Personenschäden, sondern auch Vermögensschäden sind über eine Haftpflichtversicherung abgesichert.

Ein Beispiel ist, Du parkst versehentlich einen Anwalt beim Einkaufen zu. Durch das Versäumnis eines Termins verliert der Anwalt 1000 € Euro an Umsatz.

Das nachzuweisen wird schwer. Auch hier hilft Dir Deine Versicherung.

Sie hilft Dir nicht nur bei der Bezahlung des Schadens, sondern sie hat drei wesentliche Aufgaben:

  1. Überprüft, ob ein Haftpflichtanspruch gegen Dich vorliegt

  2. Wehrt unberechtigte Ansprüche ab

  3. Leistet bzw. Bezahlt von Dir verursachte Schäden

Kontaktieren Sie uns jetzt

Worauf beim Abschluss achten?

  1. Wer muss versichert werden?

Bist Du Single, bist Du in einer Partnerschaft oder ein Paar mit Kind. Alle müssen mitversichert sowie namentlich genannt werden.

  1. Deliktunfähige Kinder

Eltern haften für Ihre Kinder… So ganz stimmt das nicht. Wenn ein Kind jünger als sieben Jahre alt ist, ist es für einen Schaden nicht haftbar zu machen. Die Eltern haften nicht, außer sie verletzen die Aufsichtspflicht. Im Straßenverkehr gilt diese Regelung, bis das Kind zehn Jahre alt ist.
Wichtig: Du kannst deliktunfähige Kinder mitversichern. Achtung! Die Summe ist meistens begrenzt. Der Versicherungsschutz ist häufig im Freundes- oder Bekanntenkreis wichtig, damit ein Schaden auch ersetzt wird.

  1. Versicherungssumme

Immer so hoch wie möglich. Mindestens 5.000.000 € noch besser etwas zwischen 20.000.000 € und 50.000.000 €. Der Beitrag wird dadurch in den meisten Fällen nur minimal höher.

  1. Haustiere

Kleintiere sind meistens mitversichert wie z. B. Katzen. Allerdings benötigen unter anderem Hunde eine eigene Absicherung, die der Gesetzgeber in vielen Bundesländern vorschreibt.

  1. Forderungsausfalldeckung

Wenn Dir ein Schaden zugefügt wurde und die Person keine oder eine nicht ausreichende Haftpflichtversicherung hat, wird der Schaden von Deiner Versicherung übernommen. Achtung! Es ist nicht nur die Forderungsausfalldeckung wichtig, sondern auch die Rechtsschutzversicherung, zur Ausfalldeckung die in guten Tarifen inklusive ist. Der Leistung gehen rechtliche Schritte gegen den Verursacher voraus.

  1. Privat- oder berufliche Schlüssel

Du wohnst zur Miete oder hast berufliche Schlüssel? Eine Gute Versicherung schließt diese Leistung mit ein.

  1. Mietsachschäden

Kratzer im Parkett, abgesplitterter Lack am Türrahmen, ein Sprung im Waschbecken: In einer privat gemieteten Wohnung und an den darin enthaltenen Vermögensgegenständen kann schnell etwas kaputtgehen. Solche Schäden nennt man Mietsachschäden. Achtung: Glas ist häufig nicht mitversichert.

  1. Weltweiter Versicherungsschutz

Heutzutage bereisen wir die ganze Welt. Weltweiter Versicherungsschutz ist in Top-Tarifen Standard.

  1. Spezielle Risiken

Z. B.  Drohnen, Kitesurfen, Modellflugzeuge oder Reiten

  1. Geliehene und gemietete Sachen

Du leihst Dir ein Fahrrad und es wurde geklaut. Dein Nachbar leiht Dir seine Bohrmaschine aus, diese fällt runter und funktioniert nicht mehr. Zum Glück hast Du eine gute Privathaftpflicht!

  1. Gefälligkeitsschaden

Beim Umzug Deiner besten Freundin beschädigst Du mit dem neuen Fernseher beispielsweise die Wand im Treppenhaus oder er fällt runter.

Wann zahlt eine Privathaftpflichtversicherung nicht?

  1. Wenn Du Dich selbst verletzt
  2. Alles im Zusammenhang mit einer Straftat
  3. Schäden innerhalb der Familie bzw. dem versicherten Personenkreis
  4. Vertragspflichtverletzungen
  5. Schäden die durch die KFZ Haftpflicht abgedeckt sind

Tipps:

  1. Die Laufzeit sollte maximal 1 Jahr sein, um flexibel in der Wahl seiner Versicherung zu bleiben.
  1. Schaden: Bei jedem Schaden hast Du sowie die Versicherung ein Kündigungsrecht. Nach dem zweiten oder dritten Schaden in einem kurzen Zeitraum kommt es in diesem Fall häufig zu einer Kündigung seitens der Versicherung. Dies gilt zu vermeiden mit einer rechtzeitigen eigenständigen Kündigung, da sonst ein Abschluss einer neuen Privathaftpflichtversicherung zu Problemen führen kann. Wichtig: Erst bei Annahme der neuen Haftpflichtversicherung kündigen. Gerne helfen wir beim Einreichen von Schäden oder bei dem Wechsel der Versicherung.
  1. Keine Selbstbeteiligung: Bei einem Jahresbeitrag von ca. 50 € – 90 € eine Selbstbeteiligung von 100€ zu vereinbaren, um den Beitrag um ca. 5 € zu senken? Bei einem kleinen Schaden ärgert man sich nur!
  1. Nach der Ausbildung noch studieren oder anders herum? Häufig ist man nur bis zu einem bestimmten Alter, wenn man noch bei seinen Eltern wohnt oder während der ersten Ausbildung bei den Eltern mitversichert. Sicher, dass Du mitversichert bist?
  1. Best-Leistungs-Garantie: Eine andere Versicherung zahlt die Leistung aber Deine eigene nicht? Beweis es und Deine Versicherung übernimmt den Schaden.
  1. Die richtige Versicherung beim richtigen Versicherer abschließen! Wie das geht? Jetzt kostenlos beraten lassen!
Kontaktieren Sie uns jetzt
FacebookXING